Als die Bücher flüstern lernten Book Cover Als die Bücher flüstern lernten
Felicitas Brandt
Romantasy
Impress Verlag
05/01/2017
ebook
312
Amazon.de
01/04/2017

Kurzbeschreibung

Als Waisenkind hat die 17-jährige Hope schon früh gelernt, niemandem außer sich selbst zu vertrauen. Mit Ausnahme von ihren Büchern natürlich und den Geschichten, die diese ihr zuflüstern. Bis sie eines Nachts in das Haus einer reichen Familie einbricht, um sich in deren riesigen Bibliothek zu bedienen, und bei ihrem Buch-Streifzug auf frischer Tat ertappt wird. Während Hope schon aus reiner Gewohnheit eine Abwehrhaltung gegenüber dem absolut nerdigen, aber zugegebenermaßen ziemlich süßen Jungen einnimmt, scheint dieser alles andere im Sinn zu haben, als sie zu verraten. Doch noch bevor Hope herausfinden kann, was genau es mit diesem Sam auf sich hat, werden sie unverhofft in eines der Bücher hineingezogen und landen… ja, wo eigentlich?

 

 

Cover

Ich finde das Cover wunderschön ♡. Tolle Farben, schöner Schriftzug und ein absolut passendes Motiv. Der Wald und die Zwei die vom Buch angezogen werden.

Protagonisten

Die Vielseitigkeit der Figuren von Hope und Sam und deren Charakterstärke zieht mich in diesem Buch magisch an. Sie sind interessant, symphatisch und irgendwie total süss *schmunzel*. Nehmen wir Hope… was für ein Name für ein 17 järhiges Mädchen, das durch ihre negativ geprägte Lebensfahrung schon so reif und erwachsen wirkt, vor allem aber desillusioniert. Es ist schön zu sehen welche Stärke doch in ihr steckt und wie sie so nach und nach Vertrauen fasst.

Sam der einen lockeren und verschmitzten Eindruck macht, vielleicht auch manchmal etwas flapsig und unbeholfen wirkt. Er verhält sich loyal und beschützend Hope gegenüber, und sie macht es ihm wahrlich nicht einfach.

Die Gefühlsregungen und Gefühlswelt von beiden wird sehr ergreifend und authentisch dargestellt. Die Dialoge sind manchmal hitzig, dann wieder sarkastisch und liebevoll.

Meine Meinung

Still, leise und doch voller Gefühl hat sich diese großartige Geschichte in mein Herz geschlichen. Die Kombination aus den facettenreichen Figuren, fesselndem Schreibstil und einer abwechslungsreichen und fantasievollen Handlung ist perfekt gelungen.

Eigentlich wollte ich während des Lesens ein paar Textpassagen hervorheben und markieren, aber ich war so geflasht und gefesselt, das ich regelrecht durch die Geschichte geflogen bin.

Ich war mittendrin und habe mich wie eine Figur gefühlt die am Rande mitspielt und alles verfolgt. Es ist toll wenn Geschichten verführen, entführen und ein Kopfkino in Gang setzen. Meine Emotionen hatten Hope und Sam fest im Griff und es ist mir schwer gefallen, am Ende der Geschichte das Buch aus den Händen zu legen und sie loszulassen.

Fazit

Die Geschichte hat Herz und Gefühl und ist der Autorin sehr gut gelungen. Ich bin verliebt in die Hauptprotagonisten Hope und Sam, denn sie sind wunderbare Charaktere die ein einnehmendes Wesen haben.

Wer diese Buch nicht kennt, dem kann ich es wärmstens empfehlen ♡.

 

Ich bedanke mich beim Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

 

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: