Seite auswählen
Fire & Frost - Vom Eis berührt Book Cover Fire & Frost - Vom Eis berührt
Band 1
Elly Blake
Romantasy
Ravensburger Buchverlag
1. Februar 2018
Gebundene Ausgabe
417
19. März 2018

Inhalt:

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt .

Textquelle von Amazon

Meine Meinung:

Alleine das Cover hat mich quasi angeschrien, dass ich das Buch endlich kaufe und es anfange zu lesen. Neben dem Cover hat mich natürlich auch der Klapptext dazu überzeugt, dass ich Fire & Frost adoptiere und es ein neues zu Hause schenke.

Während des Lesens gab es oft Momente, wo ich das Buch am liebsten nicht aus der Hand legen wollte, dies lag vor allem an den wundervollen Schreibstil von Elly Blake. Sie hat es geschafft, der Geschichte Spannung, Humor und Gefühle zu verpassen. Durch die bildhaften Beschreibungen konnte man regelrecht den Kampf zwischen Fire und Frostbloods mitverfolgen und war gar nicht darauf gefasst gewesen, dass es doch in einer Romantasy Brutalität und Gewalt geben kann.

Ein Kampf zwischen Feuer und Eis, Firebloods und Frostbloods. Ein Krieg, der schon ewig wütet und zwischen drin befindet sich Ruby, eine junge Fireblood, die gemeinsam mit ihrer Mutter in einem kleinen Dorf lebt und ihre Magie nicht unter Kontrolle hat. Natürlich versucht sie ihrer Mutter alles Recht zu machen und ihre Magie zu verbergen, schließlich werden Firebloods gejagt. Doch auch Ruby kann sich nicht ewig verstecken und so kommt es, dass sie eines Nachts von Soldaten gefangen genommen und in einen Kerker gesteckt wird.

"Wie gefällt dir dein neues Schmuckstück?"

"Ich glaube, es passt nicht ganz zu meinem Kleid" 

Trotz der Gefangenschaft hat Ruby nicht ihren Humor und ihren Kampfgeist verloren. Trotz ihrer Eisschicht, die sie sich in der Gefangenschaft auferlegt hat, ist sie immer noch ein dickköpfiges, temperamentvolles, gütiges und eigensinniges Mädchen, was das Herz am rechten Fleck hat.

Natürlich darf in einer guten Romantasy ein heißer Kerl nicht fehlen, der in Form von Arcus auftaucht und Ruby aus dem Gefängnis befreit. Aber nicht einfach nur aus Höfflichkeit, schließlich ist er in Frostblood, sondern mit einem Ziel vor Augen. Doch, welches Ziel das ist, das solltet ihr wirklich selber lesen. Doch Ruby und Arcus sind wir Hund und Katze, zwei Feinde, die sich zusammentun und gemeinsam etwas erreichen wollen.

Aber Arcus macht es Ruby als Sturkopf und als großer Eisklotz nicht gerade einfach, was zu einigen interessanten Wortgefechten geführt hat.

Im Allgemeinen hat die Geschichte mich regelrecht in den Wahnsinn getrieben, aber auf eine gute Art und Weise. Es gab Szenen, in denen ich einfach nur baff war und nicht wusste, was ich davon halten sollte. Szenen, in denen ich begeistert den Kämpfen der Fire &Frostbloods verfolgt habe, deren Magie mich einfach nur umgehauen hat. Es gab Intrigen und Geheimnisse die einen gerne auf die falsche Fährte gelockt hat und zum Schluss ganz anders ausgegangen ist, als man eigentlich erwartet hätte.

Fazit:

Ein fesselnder, magischer und actionreicher Romantasy- Triologie Auftakt. Wobei die Liebesgeschichte hier nicht im Vordergrund steht, sondern eher nebensächlich behandelt wird, was mich als Leser wirklich begeistert hat, da hier doch eher die Gewalt und der Krieg zwischen zwei verschiedenen Völkern im Vordergrund stand. Mit einer tollen Grundidee, viel Gewalt und viel Intrigen, hat Fire & Frost es geschafft, auf meine Liste der Jahreshighlights 2018 zu gelangen.