Büchermomente

Rezension: Mauerblümchen küsst er nicht (City Lovers, Band 1) von Vivian Hall

von | Apr 24, 2018 | Büchermomente, Rezensionen Nicole | 0 Kommentare

Nicole, Bloggerin, Germany

24. April 2018

Titel: Mauerblümchen küsst er nicht (City Lovers, Band 1)

Autor: Vivian Hall

Verlag: —-

Erschienen:10. März 2018

Genre: Romantik

Reihe/Serie: City Lovers

Seiten: 333 

Gelesene Ausführung: Taschenbuch 

 

Kurzbeschreibung:

Lilly arbeitet im Kundenservice eines Spielwarenkonzerns. Von ihren Kolleginnen ausgenutzt, bleibt sie meistens für sich allein und träumt heimlich vom smarten Juniorchef Roman Steininger. Der zeigt aus heiterem Himmel Interesse an ihr. Lilly ahnt nicht, dass Roman eine Wettschuld begleichen muss und einem unscheinbaren Mädchen weismachen soll, er wäre in sie verliebt. Die Wahl seines Wettpartners fällt ausgerechnet auf die introvertierte Lilly. Roman ist entsetzt, aber dennoch gewillt seine Strafe und den Spott heldenhaft zu ertragen. Geschickt beginnt er, Lilly zu umgarnen und stellt dabei fest, wie liebenswert und verletzlich sein Mauerblümchen ist. Roman plagen schon bald nicht nur ein schlechtes Gewissen, sondern auch ganz unerwartete Gefühle, für ein Mädchen, das er bisher nie wahrgenommen hat.   Das ist der erste Teil der City Lovers-Reihe. Jedes Buch behandelt ein anderes Paar und ist in sich abgeschlossen.

 

Meine Meinung:

Die Lovestory mit einer schüchternen Frau und einem überheblichen Mann ist nicht neu… dennoch hat mich die Umsetzung dieser Geschichte überzeugt.

Lilly ist sehr stark geprägt von ihrer Erziehung und der Kindheit. Sie wirkt auf mich nicht ängstlich, sondern sehr zurückhaltend und auch stark verunsichert. Wer das Buch liest wird verstehen was ich meine, denn ich möchte nicht zu viel erzählen. Sie ist eine liebenswerte und total sympathische Frau und hat viele tolle Eigenschaften, die sich so nach und nach immer mehr entfalten. Nicht das sie die Persönlichkeit ändert, diese Eigenschaften sind da und kommen immer mehr zum Vorschein als sie von Roman umgarnt wird.

Dieser Mann ist leider ziemlich oft in das alte Klischee zurückgefallen… Frust und Sex, Ablenkung und Sex… Das hat mich an seinem Charakter (nicht an der Geschichte!) sehr gestört und es hat viel Zeit und Seiten gebraucht, bis er meine Sympathie erringen konnte. Je mehr Facetten er von Lilly aufdeckt und hinter ihre Mauer schauen kann, desto mehr kommt sein Gewissen zum Vorschein. Das wird sehr glaubhaft dargestellt und sorgt dafür, dass ich zum Schluß echte Sympathie für ihn empfinde.

Ganz klar stand ich auf Lillys Seite und habe mit ihr gefühlt, gelitten und gefiebert. Sie wirkt auf mich total authentisch und ihre Gedankenwelt muss man erleben um zu verstehen, was dieses Mauerblümchen ausmacht.

Die Figuren sind liebevoll ausgearbeitet und die Handlung ist nicht einfach nur eine Geschichte, denn es steckt soviel mehr dahinter. Für mich hat sie unerwartet viel Tiefgang, was die Entwicklung von beiden Figuren umso glaubhafter darstellt.

 

Fazit:

Diese Lovestory ist süß und erfrischend, wird flüssig und gefühlvoll erzählt und sorgt für ein schönes Lesefeeling.

Das Cover finde ich total niedlich, es passt wunderbar zu dieser Geschichte.

Wertung:

Eure Meinungen zum Buch sind gefragt :). Ihr möchtet eure Meinungen verlinken, dann packt eure Links gerne unten in das Kommentarfeld.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 10 =