Throne of Glass – Die Erwählte Sarah J. Maas

Throne of Glass - Die Erwählte Book Cover Throne of Glass - Die Erwählte
Band 1
Sarah J. Maas
dtv Verlagsgesellschaft
23. August 2013
Taschenbuch
496 Seiten
13. Oktober 2017

Ich liebe Sarah J. Maas einfach und nachdem mich "Das Reich der sieben Höfe" so begeistert hat, war klar dass ich ihre "Throne of Class" Reihe haben muss.

Inhalt:

Celaena Sardothien ist eine junge und schöne Assasinin, die der Tot droht. Durch dem Captain der Leibgarde Chaol Westfall bekommt Sie die Chance auf Freiheit und Überleben. Der Kronprinz Dorian hat Sie ausgewählt für Ihn an einen tödlichen Wettkampf teilzunehmen, gewinnt Sie diesen ruft für Sie nach einigen Jahren die Freiheit. Doch neben des Trainings und das Antreten gegen 23 Männern, entwickelt Sie Gefühle für den Captain und den Kronprinzen. Welche Gefühle stärker sind, darüber kann Sie sich keine Gedanken machen, denn etwas Böses lauert im Schloss und es ist da, um zu töten.

Meine Meinung:

Da ich ein großer Fan von Sarah J Maas bin, war mir klar, dass ich an ihrer Throne of Class Reihe nicht vorbei komme. Aber ob mich diese Reihe genauso begeistert wie " Das Reich der sieben Höfe", das blieb abzuwarten. Doch was soll ich sagen, mir hat Band 1 der Reihe wirklich sehr gut gefallen.

Genau wie im "Das Reich der sieben Höfe" hat mich der Schreibstil der Autorin einfach umgehauen. Dieser bildhafte Schreibstil und daneben das Brutale und dreckige, passt einfach wie die Faust aufs Auge.

Auch die Protagonisten sind einfach nur klasse und können wirklich nicht unterschiedlicher sein. Celaena ist einfach nur wunderschön und trägt ihr Herz auf der Zunge, was ihr ein loses Mundwerk bringt. Sie sagt, was Sie denkt, und würdigt nur wenigen Menschen in ihrer Umgebung Respekt. Noch dazu hat Sie einen wirklich tollen schwarzen Humor, der Sie doch ab und zu in Schwierigkeiten bringt. Sie ist mutig, klug und sehr willensstark, man merkt ihr an, dass Sie zum Kämpfen ausgebildet wurde.

Leider kann ich noch nicht sagen, wenn von den Männern ich am tollsten finde. Schließlich haben sowohl der Kronprinz als auch der Captain ihre Ecken und Kanten. Chaol ist eher der grummelige Zeitgenosse und Dorian geht mit seinem Gehabe und seinen Flirtversuchen einen schon ab und an auf die Nerven. Wer zum Schluss das Herz der schönen Assassinin gewinnt, bleibt abzuwarten.

Zu beginn, fand ich die Story noch sehr träge und wusste nicht, ob ich wirklich gefallen an dem Buch bekomme. Doch die ganze Action, Brutalität und der schwarze Humor in dem Buch hat es geschafft, mich in seinem Bann zu ziehen. So das ich irgendwann nur noch über die Seiten geflogen bin und das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Und das am Ende so viele Fragen offenbleiben und man sich wirklich fragt, wie geht es bloß mit Celaena weiter, bringt mich dazu bald Band 2 dieser Reihe zu lesen.

Fazit:

Viel Action, Spannung, Brutalität und Humor. Ein Buch, was keine Wünsche offen lässt. Mit fantastischen Protagonisten beginnt ein fesselnder Auftakt der Throne of Class Reihe.

 

NO RISK, NO LOVE von Anya Omah

Büchermomente

Meine Rezension zum Liebesroman NO RISK, NO LOVE von Anya Omah

Nicole, Bloggerin, Germany

03. Oktober 2017

Heute geht es um das Buch mit dem Titel  „NO RISK, NO LOVE von der Autorin Anya Omah.

Verlag: Selfpublishing

Verfügbare Formate: ebook

Seiten: 419

ASIN: B074D4KW8M

Veröffentlicht: 28. Juli 2017

Genre: Liebesroman

Quelle Cover: Amazon.de

Gelesen: 30. August 2017

Kurzbeschreibung:

William, alias Thunder, muss Geld vor den Cops verstecken. Viel Geld. Da kommt ihm das leerstehende Haus eine Straße weiter mehr als gelegen. Als er es einen Tag später jedoch wieder abholen möchte, steht er vor einem Problem. Einem verdammt hübschen namens Olivia Donovan. Sie ist die neue Bewohnerin des Hauses, in das er unbedingt hinein will – am besten ohne irgendwelche Einbruchspuren zu hinterlassen. Dazu muss er einfach nur bei der 24-jährigen Blondine landen – oder besser gesagt in ihrem Bett. Doch das ist leichter gesagt als getan, da Olivia ihm eine Abfuhr nach der anderen erteilt. Denn der attraktive Fremde, in Gestalt tätowierter ein Meter neunzig, ist genauso anziehend wie zwielichtig und verkörpert alles, wovon sie sich lieber fernhalten sollte …

Meine Meinung:

Ich finde es immer wieder erstaunlich wie locker und leicht man durch Geschichten gleiten kann. Mit No Risk, No Love ist es mir auch so ergangen, bereits nach wenigen Seiten war ich gefesselt von der interessanten Handlung.

Mit einer gelungenen Kombination aus Romantik, Erotik und Drama besteht auch keinerlei Gefahr sich zu langweilen. Die hitzigen Dialoge und die lebhaften Haupt- und Nebenprotagonisten werden sehr überzeugend dargestellt.

Die Figur von Olivia finde ich sehr sympathisch. Sie agiert sehr vorsichtig und lässt keinen an sich ran, hat aber, trotz ihrer eigenen Ängste ein hilfsbereites Wesen. Sehr witzig und auch liebenswert finde ich ihre sarkastische Ader und beißenden Humor, die vor allem William oft zu spüren bekommt.

Der Womanizer hat ganz schön Mühe, um an Olivia ranzukommen, da kann ihm auch sein Sexappeal und Charme nicht helfen. Er ist nicht perfekt (wer ist das schon *g*) und trifft die ein oder andere falsche Entscheidung. Trotz allem gefällt mir seine Figur, er hat einen einnehmenden Charakter und ist nicht so oberflächlich wie am Anfang vermutet.

Die Geschichte hat mich berührt und es hat Spaß gemacht der abwechslungsreichen und emotionalen Handlung, zu folgen.

„Etwas das ich nicht deuten kann, blitzt in seinen Augen auf und bringt meine inneren Alarmglocken zum Schrillen. Keine Ahnung, ob es an meiner Paranoia oder seiner Art liegt, mich anzusehen.“

Fazit:

Eine wunderbare Lovestory mit gefühlvollen Einlagen und prickelnder Erotik, die dezent in einer emotionalen und abwechslungsreichen Handlung untergebracht wurden. Alle Figuren sind so lebendig und echt, es ist ein Vergnügen sie kennen zulernen.

Der flüssige und lebhafte Schreibstil sorgt für fesselnden und aufregenden Lesespaß, den ich sehr gerne weiterempfehle.

 

Volle Punktzahl 🙂

Die Autorin:

Anya Omah, geboren im Juli 1984 in Dortmund, ist medizinisch technische Laborassistentin, Wirtschaftspsychologin und Autorin aus Leidenschaft.

Schon als Kind liebte sie es Geschichten zu erfinden, oft auch zum Leidwesen ihrer Eltern. Je größer sie wurde, desto umfassender wurden die Geschichten, die in ihrem Kopf herumspukten. Irgendwann entdeckte sie die Fähigkeit Emotionen auf Papier zu bringen und hauchte ihren Figuren Leben ein.

Als im März 2014 ihr Debüt Roman VON DIR VERFÜHRT erschien und die Deutschen E-Book-Charts eroberte, beschloss sie das Schreiben zu ihrem Beruf zu machen. Es folgten weitere Romane, mit denen sie an den Erfolg ihres ersten Buches anknüpfte.

Um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, benötigt sie drei Dinge: Gute Musik, schwarzen Tee mit Latte Macchiato und weiße Schokolade.

Eure Meinungen zum Buch sind gefragt :).

 

Ihr möchtet eure Meinungen verlinken, dann packt eure Links gerne unten in das Kommentarfeld.

 

Dir gefällt dieser Beitrag und der Blog,
dann abonniere doch unseren Newsletter.

4 + 9 =

Moon Chosen von P.C Cast

Moon Chosen Book Cover Moon Chosen
P.C Cast
Fantasy
Fischer FJB
21. September 2017
Gebundene Ausgabe
704
29.September 2017

Hallo liebe Bücherfreunde,

heute habe ich für Euch eine Rezension von einem Buch im Gepäck, was mich einfach nur begeistert hat. Moon Chosen von P.C Cast hat mich definitive an meine Kindheit erinnert, schließlich habe ich früher die House of Night Reihe geliebt und freue mich nun ein neues Werk von der Autorin gelesen zu haben.

Inhalt:

Stelle dir vor, deine Welt hat sich drastisch verändert, die Menschen arbeiten nicht mehr miteinander, sondern gegeneinander und es gibt dunkle Mächte, von denen du noch gar nichts wusstest. Es geht um Mari die Tochter einer Mondfrau mit heilenden Kräften und Mitglied des Clans der Erdwanderer. Eigentlich soll Mari den Platz Ihrer Mutter Leda als Mondfrau einmal einnehmen, doch leider verbirgt sie ein großes Geheimnis, was Ihr dies nicht möglich macht. Doch als eines Tages Ihre Welt auf dem Kopf gestellt wird, befreit sie sich aus Ihrem Schicksal, sie erkennt Ihre Macht an und versucht Ihr Volk zu retten. Gemeinsam mit einem Hund, der Ihr zugelaufen ist und von Ihren Feinden gesucht wird, versucht sie Ihre bekannte Welt zu verändern. Als Sie dann auch noch Nik den Sohn ihrer Feinde kennenlernt und ungeahnte Gefühle in ihr erwachen, tun Sie sich zusammen um etwas in der Welt die Sie kennen zu verändern.

Meine Meinung:

Ich fühlte mich fast wie zu Hause, als ich angefangen habe den neuen Roman von P.C Cast zu lesen. Ich musste mich in Ihren Schreibstil nicht rein finden, da ich ihn noch gut von House of Night kannte. Wie damals hatte sie der Welt in Ihrem Roman durch Ihre bildhafte Beschreibung etwas Magisches verliehen und man fühlte sich wirklich so, als ob man sich selber im Buch befand. Aber nicht nur eine bildhafte Beschreibung hat mich ergriffen, nein auch die emotionale Schiene kam nicht zu kurz und es gab wirklich zwei Szenen im Buch, die mich zum Weinen gebracht haben.

An sich gab es wirklich vielschichtige Protagonisten, wo mich einige besonders am Schluss wirklich begeistert haben und ich sie am Anfang gar nicht so eingeschätzt habe. Aber besonders Mari hat mir in ihrer Art und Weise einfach gefallen, sie ist eine junge Frau, die sich durch ihre Herkunft verstecken muss und dadurch in Ihrem Leben einfach eingeschränkt ist. Dennoch merkt man ihr an, dass sie dadurch ihre liebenswürdige Art für die Menschen, die sie liebt, nicht verloren hat. Klar war sie an manchen Stellen ziemlich zickig und auch nervig aber sehen wir es mal so, wer ist dass nicht. Schließlich sind Menschen nicht perfekt und jeder hat mal eine schlechte Seite, die er zum Vorschein bringt. Dennoch merkt man an das im Laufe des Buches Mari eine tolle Entwicklung durchlebt, die sie meiner Meinung nach einfach sympathischer macht.

Genau, wie Nik und Sora die ich am Anfang überhaupt nicht leiden konnte, doch die im Laufe des Buches ebenfalls eine krasse Verwandlung durchleben, die sie einfach zu etwas tollen machen. Natürlich habe es auch Protagonisten, die ich einfach schrecklich fand, wie zum Beispiel Thaddeus und Fahlauge, dazu möchte ich aber nicht näher darauf eingehen, schließlich sollt Ihr das Buch ja selber lesen.

Mit der Handlung des Buches war ich eigentlich sehr zu frieden, auch wenn wir einige Erklärungen zu den einzelnen Erkrankungen der Völker gefehlt haben, wo ich doch hoffe, dass die Autorin im nächsten Band mehr darauf eingeht. Noch dazu fragt man sich, ob so viel Brutalität in einem Jugendroman wirklich etwas zusuchen hat, ich fand es zwar gut aber, das muss man für sich selber beurteilen, wenn man es gelesen hat.

Fazit:

Ein toller neuer Roman von der besten Autorin der Welt. Damals konnte mich House of Night begeistern, doch auch Moon Chosen hat einiges zu bieten, weswegen man es einfach lesen muss.

Stormheart – Die Rebellin von Cora Carmack

Stormheart "Rebellin" Book Cover Stormheart "Rebellin"
Band 1
Cora Carmack
Jugendbuch/Fantasy
Oetinger
22 Mai 2017
Gebundene Ausgabe
464
10 September 2017

Heute habe ich für euch einmal eine Rezension mitgebracht von einem Buch, was bei mir leider nur 3 von 5 Sternen bekommen hat. Warum und weshalb könnt ihr weiter unten lesen.

Inhalt:
Prinzessin Aurora soll bald den zweitgeborenen Prinzen Cassius Lock heiraten, ein Sturmling, sowie auch ihre Familienmitglieder. Sturmlinge haben die Macht, die gewaltigen Stürme zu kontrollieren, die das Land befallen.
Aber Aurora hat ein Geheimnis: Sie hat diese Macht nicht. Keiner darf es erfahren, und sie hofft, dass die Ehe ihr hilft, ihr Geheimnis zu bewahren.
Doch Cassius scheint seine eigenen Ziele zu haben und Aurora bleibt keine Wahl: Für ein freies Leben muss sie fliehen und sich den Sturmjägern anschließen, zu denen auch Lock gehört, der sie ausbilden möchte ...



Meine Meinung:
Diesmal hatte ich ein Buch in meiner Hand, was mich vom Cover schon nicht so überzeugt hat. Besonders als ich das Buch gelesen habe, wusste ich das dieses Cover nicht so zu der Protagonistin passt.

Der Schreibstil von Cora ist sehr angenehm und leicht zu Lesen, zumindest hatte ich keine Probleme dass ich eventuell etwas nicht verstehe. Hier merkt man sofort, dass es der lockere und leichte Jugendroman Stil ist.
Die Autorin hat während der Story oft zwischen den Perspektiven hin und her gewechselt, was für mich doch einbisschen verwirrend war. Hier hätte ich es doch gerne gesehen, dass oben gestanden hätte, um welche Person es gerade geht.

Am Anfang war für mich die Handlung wirklich sehr eindeutig und ich hatte viel Spaß am Lesen, doch als die ersten Stürme kamen und man nicht wirklich viel über die ganze Sache, wie Magie, Sturmherzen, die verschiedenen Stürme und weshalb auch die Sturmjäger diese fangen konnten, obwohl sie keine Sturmlinge waren erfuhr , wurde es für mich sehr verwirrend und ich verlor das Interesse, die Handlung überhaupt noch zu verfolgen.

Leider hatten mich auch die Protagonisten nicht so wirklich umgehauen.
Von Aurora war ich am Anfang wirklich sehr begeistert gewesen, sie ist ein schlaues Mädchen, sie ist wissbegierig und versucht aus der Situation, dass sie heiraten soll das Beste zu machen. Auch damit das sie keine Sturmmagie besitzt, versucht sie tapfer umzugehen.
Mit der Zeit geht mir Aurora oder besser gesagt Rora oder Roar dann doch auf die Nerven. Sie möchte eine Rebellin sein, ist aber dann doch eher die kleine zickige Prinzessin.

Dann gibt es da noch Lock, der für mich doch eher ein blasser Charakter ist er ist der beste Sturmjäger der Gruppe und ist an Aurora interessiert, was schon gleich am Anfang deutlich wird, weswegen er für mich dann doch eher ein 0815 Typ ist.

Cassius dagegen ist der Verlobte von Aurora und ein richtiges Arschloch, zumindest denkt man dass am Anfang. Doch wenn man ihn im Laufe der Story besser kennenlernt, weiß man, dass er doch ein nettes Herz hat und er einen wichtigen Grund hat, weswegen er so ist, wie er sich am Anfang gegeben hat.

Besonders mochte ich von den Protagonisten Nova die kleine Dienerin und Freundin von Aurora und Jinx, die Erdhexe und Sturmjägerin. Die beiden haben wirklich Potenzial und ich hoffe, von Ihnen kann man in Band 2 mehr lesen und erfahren.

Fazit:
Leider ist Stormheart für mich kein gelungener Reihenauftakt gewesen. Am Anfang hatte ich mit dem Band noch gute Hoffnung gehabt, doch in der Mitte des Buches hatte ich mich mächtig gelangweilt und erst ab Seite 450 ging es wieder bergauf.
Noch dazu mochte ich die 0815 LiebeSstory um Aurora und Lock nicht, mal mögen sie sich und mal hassen sie sich.
Das Beste am ganzen Buch waren die Nebencharaktere Jinx und Nova.

 



Ein Sommer fürs Leben von Katie Jay Adams

Ein Sommer fürs Leben Book Cover Ein Sommer fürs Leben
Katie Jay Adams
Liebesroman
Selfpublishing
24/07/2017
ebook / Taschenbuch
288
Amazon.de
09/08/2017

Kurzbeschreibung:

Was tust du, wenn du nur eine einzige Chance hast, dein Glück zu finden?

Ein gebrochenes Herz und ein Jetset-Leben, das einem Scherbenhaufen gleicht – viel schlimmer hätte es für die junge Emily Carsen nicht kommen können. Voller Tatendrang versucht sie in ihrer Heimatstadt einen Neuanfang, und das auf engstem Raum mit ihrem hypochondrischen Vater und ihrer gehbehinderten Schwester. Ganz unverhofft erhält sie ein lukratives Jobangebot, das alles verändern könnte – wäre nicht zuerst ein streng gehütetes Geschäftsgeheimnis zu lüften. Als sie dem ebenso hitzköpfigen wie gut aussehenden Chris MacGowan begegnet, der mehr mit ihrem neuen Job zu tun hat, als ihr lieb ist, steht Emily aus heiterem Himmel vor der größten Chance ihres Lebens. Ein aufregender Sommerroman unter der Sonne Kaliforniens, die besonders für diejenigen strahlt, die auf die leise Stimme des Herzens hören.

 

Meine Meinung:

Ein Sommer fürs Leben ist ein wunderbarer und sehr unterhaltsamer Liebesroman. Das Cover mit seiner farbenprächtigen und wunderschönen Gestaltung macht Lust auf Sommer und Romantik. Es passt sehr gut zu dieser schönen Liebesgeschichte.

Mit Emily und Chris treffen zwei alte Bekannte aufeinander. Ich finde ihre Persönlichkeiten sehr faszinierend und symphatisch. Sie sind ungekünstelt, wirken lebhaft und authentisch. Das gilt auch für die Familienmitglieder von Emily und Chris, vor allem die Schwester von Emily hat es faustdick hinter den Ohren.

Der ironische Unterton war nicht zu überhören. Schon als Kleinkind hatte Kim diesen vorwurfsvollen Augenaufschlag gehabt, wenn ihr etwas missfiel – mittlerweile beherrschte sie ihn bis zur Perfektion.

Die Handlung ist gespickt mit humorvollen, emotionalen und romantischen Szenen. Der Sommer in San Francisco und den umliegenden Bergen, wird in eindrucksvollen Bildern beschrieben.

Als die Ladentür beim Öffnen die mechanische Klingel anschlug, strömte ein betörendes Aroma von Kuchen, Alkohol und frischen Blüten in Emilys Nase.

Mir gefällt die herzliche und humorvolle Art von Chris, der auch vor körperlicher Arbeit nicht zurückschreckt. Die Begegnungen mit der verschlossenen Emily sind immer wieder ein Highlight. Sie kontert auf seine humorvollen Sprüche oft mit Sarkasmus und Ironie.

Diese Geschichte hält einige Überraschungen bereit und das Ende ist nicht vorhersehbar.

Nun bleibt nur noch die Frage zu klären, warum Emily in ihren Heimatort zurückgekehrt ist. Das solltet ihr unbedingt rausfinden, denn es lohnt sich.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte und ein farbenprächtiges Cover bringen den Sommer ins Haus. Der bildgewaltige und flüssige Schreibstil lassen die Fantasie auf Hochtouren laufen und haben mich bestens unterhalten.

Von mir eine Kauf- und Leseempfehlung für Sommer ins Glück.

 

 

Biografie der Autorin:

Quelle: Amazon

Katie Jay Adams ist eine deutsche Schriftstellerin mit italienischen Wurzeln. Sie hat Betriebswirtschaftslehre in Deutschland und im Ausland studiert. Bevor Katie sich dazu entschied, lieber mit Wörtern statt mit Zahlen zu jonglieren, arbeitete sie lange am Finanzplatz Luxemburg. Im Juni 2016 wurde ihr Debütroman »Sommer ins Glück« veröffentlicht. Die Geschichte von Annie und Jona stürmte innerhalb kürzester Zeit die Amazon-Charts, stieg in die BILD-Bestseller-Liste ein und wurde Kindle Jahresbestseller 2016.
Katie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern auf dem Land, hat eine ausgeprägte Spinnenphobie, ist ein Kaffeejunkie und am glücklichsten, wenn sie einfach nur schreiben darf. Ihre kleine Welt ist ziemlich bunt, mindestens genauso bunt wie die sommerlichen Cover ihrer zauberhaften Liebesromane.

 

Weitere Bücher der Autorin:

 

[amazon_link asins=’B01GSHV10G‘ template=’ProductAd‘ store=’wwwbuecherm08-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’873dfec0-90ef-11e7-b133-81a26a7be579′]

Pin It on Pinterest