Rezensionen

Lucky Bastard (Bullhead MC-Series 1)

Lucky Bastard (Bullhead MC Series 1) Book Cover Lucky Bastard (Bullhead MC Series 1)
Bullhead MC Series
Catalina Cudd
Liebesroman
Selfpublishing
10/08/2015
ebook / Taschenbuch
524
Amazon.de
03/01/2017

Kurzbeschreibung

Kaum hat die eigenwillige und etwas versponnene Juli genug Vertrauen zu einem Mann aufgebaut, um sich auf eine Beziehung einzulassen, verschwindet ihr Beinahe-Freund Mick spurlos. Ihr kleines Häuschen wird das Opfer mehrerer krimineller Anschläge und ihr neuer Nachbar, der arrogante, schlagkräftige und leider verdammt ansehnliche French, entpuppt sich als Anführer einer Outlaw-Biker-Gang. Ehe sie es sich versieht, ist Juli in einen gefährlichen Bandenkrieg um Drogen, Macht und Gewalt verwickelt, der ihr Leben und das ihrer Freunde bedroht.
Und als wäre das noch nicht genug, muss sie sich der fatalen Anziehungskraft eines charismatischen, undurchschaubaren Rockers erwehren, der seine eigenen Ziele verfolgt …

Lucky Bastard ist ein packender, heißer Rocker-Thriller mit einer fetzigen Liebesgeschichte zwischen einer von Männern enttäuschten Einzelgängerin und einem getriebenen Badass-Biker, die gemeinsam versuchen, einem brutalen Rockerclub das Handwerk zu legen - und sich dabei näher, viel näher kommen, als für beide gut ist …

 

Meine Meinung

Ich liebe Biker-Serien und diese sehr gelungene Serie von Catalina Cudd bildet keine Ausnahme.

Im ersten Teil mit dem Titel Lucky Bastard geht es um die eigenwillige und etwas versponnene Juli und den arroganten, schlagkräftigen aber auch ansehnlichen French.

Mir wurde diese Serie empfohlen und so habe ich mich entschlossen den ersten Teil zu lesen. Die Bikerserie nimmt mit Lucky Bastard ihren Anfang und ich bin dankbar für die gute Empfehlung. Bereits nach den ersten Seiten habe ich festgestellt, dass mir diese Geschichte zusagt und am Ende kann ich sagen, dass der Einstieg in diese Serie ist sehr gelungen.

Fangen wir mit Juli an, einer taffen Frau mit Herz, die sich nicht unterkriegen lässt und viel riskiert um ihren Bruder und Freunde zu schützen. Sie ist eine Frohnatur, liebt und achtet die Natur und ist Veganerin. Also ein totaler Gegensatz zu French, der sexy, dominante und raue Biker mit seinen lautstarken und freizügigen Partys. Die Anziehung wirkt sehr authenisch, die Chemie wird prickelnd, fetzend und auch humorvoll beschrieben. Die Dialoge zwischen Juli und French sind manchmal echt zum niederknien. Mir gefällt der humorvolle Unterton der hin und wieder aufblitzt, das freche Mundwerk von Juli mit den vielen Schimpfworten, die sie wohl selbst nicht erwartet hätte.

Die Geschichte lebt von den sehr gelungenen und authentischen Persönlichkeiten, und der spannenden und auch abwechslungsreichen Handlung.

Der Schreibstil gefällt mir, er ist flüssig und leicht und hat es mir leicht gemacht in diese fetzige Bikerstory abzutauchen. Die Sexszenen sind heiß und anregend beschrieben.

Cover

Die Gestaltung was Schriftzug, Titel und Farbe betrifft gefällt mir.  Der abgebildete Biker schaut heiß aus und ist ansehnlich.

Fazit

Grandioser Einstieg in eine Bikerserie die mit authentischen Figuren, fetzigen Dialogen und spannender Handlung für ein abwechslungsreiches Lesevergnügen sorgt.

 

Liebt Bücher ♥ Musik ♥ ihren Kater ♥ und die Natur ♥ … Fantasievoll Reisen, Romantik erleben & Grenzen überschreiten ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 18 =

Ich akzeptiere