Seite auswählen
Splitterleben
Einzelband
Jenna Strack
Young Adult
CreateSpace Independent Publishing Platform
11. März 2017
Taschenbuch
278 Seiten
11.01.2018

Inhalt:

 

“Wenn ich mich an einen speziellen Moment erinnern soll, in dem mein bisheriges Leben einen Riss bekam und die ersten Splitter meine Wahrnehmung streiften, dann war es wohl der Abend, an dem ich nieste und hoffte, es wäre nichts Schlimmes.
Doch irgendetwas in mir wusste es bereits: dass nichts mehr so sein würde wie zuvor.”

—— Mia, 17

 

Die Welt der siebzehnjährigen Mia scheint zu zersplittern, als sie kurz nach einem Sportwettkampf erfährt, dass sie unter einer unheilbaren Krankheit leidet. Von einem Moment auf den anderen scheinen ihre jungen Träume unerreichbar; die so hart erkämpfte Sportlerkarriere, das Wunschstudium und auch ihre erste große Liebe rücken in weite Ferne. Doch während sie sich Tag für Tag erneut dem Kampf gegen ihren eigenen Körper stellt, erkennt sie, was wirklich zählt im Leben: jeden schönen Moment zu genießen und aus den vorhandenen Splittern etwas neues zusammenzusetzen.

Textquelle: Amazon

Meine Meinung:

Zum Weinen schön. Eine traurige Geschichte, die einem bewusst macht, dass, das Leben zu kurz ist und man jede einzelne Sekunde genießen muss. Dies ist mir durch das Buch, sehr wohl verdeutlicht wurden, es erzählt die Geschichte von der jungen Mia, die ihren Traum eine Profiläuferin zu werden sehr nahe ist. Doch das Schicksal hat einen anderen Plan für sie und diesen Plan bekommt man im Laufe der Story zuerfahren. Eine unheilbare Krankheit, namens Lupus die bei jedem Patienten einen anderen Krankheitsverlauf nimmt. Genau diese Krankheit ist der Plan, den das Schicksal für Mia bereithält.

Jenna Strack hat mit ihrem gefühlvollen Schreibstil geschafft, die Emotionen, die Gedankenwelt, die Qualen und die Wandlung, die Mia durch macht sehr gut zu beschreiben, sodass einen das Herz schwer wird. Man befindet sich mitten im Geschehen und leidet mit Mia, als sie die Diagnose bekommt und weis, dass es ihr Leben verändern wird.

Nele, Tessa, Tobi die besten Freunde von Mia. Ja man denkt, auch in schlechten Zeiten, wird so eine Freundschaft ewig halten, doch durch das Buch wird einem klar, dass eine Freundschaft dann zu etwas Besonderem wird, wenn sie auch die schwierigsten Zeiten übersteht. Und ja, von so etwas kann ich ein Lied singen und verstehe erst recht, wie Mia sich fühlt.

Das ist dein Leben und du hast nur eins. Also iss Schokolade, bleib lange wach, versink in mitreißenden Büchern und vor allem:
Erobere die Welt und hab Spaß dabei.

Anh einer meiner liebsten Charaktere in der Geschichte. Sie leidet an derselben unheilbaren Krankheit wie Mia. Dennoch hat sie einen einzigartigen Lebensmut, der sie nie verlassen hat, egal wie hart die Zeiten für sie gewesen sind. Während der Story wachsen Mia und Anh aneinander und man kann ehrlich sagen, das ist eine beste Freundschaft, wie sie im Buche steht.

"Naja, du bist zielstrebig,ehrgeizig, fleißig und abgeklärt" "Was bedeutet das?" "Das bedeutet das du ein Braunbär bist"

Zusätzlich bekommt man neben der ganzen Krankheitsgeschichte noch einen Einblick in die indianischen Tierkreiszeichen. Ja und ich bin genauso wie Mia im September geboren und somit ist mein Krafttier ein Braunbär. Auch wie bei Mia passen die Charaktereigenschaften wie eine Faust aufs Auge und es ist mal interessant zu wissen, was für ein Krafttier man an seiner Seite hat.

Fazit:

Ein schönes Buch, was einem ein Einblick in die Krankheit Lupus gewährt und einem bewusst macht, wie sehr die Menschen die an dieser Krankheit leiden, nur eine begrenzte Anzahl an Löffel zur Verfügung haben und man im Kampf gegen diese Krankheit unterstützen muss.